Foto: Wikimedia Commons

Die Weiße Rose – Widerstand im Nationalsozialismus

Haus Lübeck Workshop Vergangene
Veranstaltungstermin

03. Mai 2021

Veranstaltungsort

online
weitere Termine buchbar

Heute ist Sophie Scholl bekannt für ihren mutigen Widerstand gegen die nationalsozialistische Diktatur. Als junge Studentin in München widersetzt sie sich mit der Widerstandsgruppe „Weiße Rose“ dem Nationalsozialismus und verbreitet 1942/43 regimekritische Flugblätter. Sie wird verhaftet, zum Tode verurteilt und mit 21 Jahren hingerichtet.

In diesem Jahr wäre Sophie Scholl 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass beschäftigt sich der Workshop mit der „Weißen Rose“ und fragt nach den Motiven, Mitteln und Handlungsspielräumen ihrer Mitglieder.

Die Teilnehmer*innen erfahren dabei mehr über die Lebensgeschichte von Sophie Scholl: Wie ist sie aufgewachsen und was war ihr wichtig? Wie kommt es, dass sie 1934 im Alter von 13 Jahren in den nationalsozialistischen „Bund Deutscher Mädel“ eintritt? Wie führt ihr Weg von dort in die konsequente Gegnerschaft zum Nationalsozialismus? Und: Wie wird nach 1945 an sie erinnert?

Neben den Aktivitäten der „Weißen Rose“ nimmt dieser interaktive Online-Workshop für Schulklassen auch andere Formen widerständigen Verhaltens gegen die nationalsozialistische Diktatur in den Blick.

Der 90minütige kostenfreie Workshop wird auf der Plattform Jitsi Meet von der Gedenkstätte Deutscher Widerstand Berlin durchgeführt. Die Gedenkstätte ist der zentrale Ort in der Bundesrepublik, an dem an die Frauen und Männer des Widerstands gegen den Nationalsozialismus erinnert wird.

Kontakt und Buchung über: Frauke Kleine Wächter,

Dieses Angebot gilt bis zum 22. Dezember 2021. Der Workshop ist für Schulklassen kostenfrei.

.
Frauke Kleine Wächter

Bildung & Vermittlung

Teilen und drucken

Weitere Veranstaltungen im Haus Lübeck

Neuigkeiten aus dem Haus Lübeck