Huesca_Wanderausstellung
Foto: Fernando Gató

Eröffnung der Wanderausstellung in Huesca

Wanderausstellung Ausstellungseröffnung Vergangene
Veranstaltungstermin

31. März 2022,
Beginn 19 Uhr

Veranstaltungsort

Centro Cultural Manuel Benito Moliner
Plaza Alcalde José Luis Rubió, s/n
22005 Huesca

Willy Brandt hielt sich Anfang März 1937 in Spanien auf. Für die norwegische Arbeiterpresse berichtet er über den Spanischen Bürgerkrieg. Dafür besucht er die Aragonfront in Huesca. Vom 1. bis zum 28. April macht die internationale Wanderausstellung, die Schlaglichter aus dem Leben Willy Brandts vorstellt, in ebendieser nordspanischen Stadt Huesca Station.

Am 31. März wird die Ausstellung im Centro Cultural Manuel Benito Moliner feierlich von Javier Lambán, Präsident von Aragon, Luis Felipe Serrate, Bürgermeister von Huesca und Juan Francisco Serrano (Sekretär für den Toleldo Pakt und soziale Inklusion, PSOE) feierlich eröffnet. Der Geschäftsführer der Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung Wolfram Hoppenstedt wird eine kurze Einführung in die Ausstellung geben.

Die Wanderausstellung findet in Kooperation mit der PSOE Huesca statt.

.
Teilen und drucken

Weitere Veranstaltungen der Wanderausstellung

Neuigkeiten der Wanderausstellung