Unsere Arbeit

Die Stiftung erinnert an das Leben und politische Wirken Willy Brandts vor dem Hintergrund der deutschen und europäischen Geschichte des 20. Jahrhunderts, die er maßgeblich mitgeprägt hat. In unseren Veranstaltungen schlagen wir zudem regelmäßig einen Bogen zur Gegenwart. Im Mittelpunkt stehen dabei die Ideen und Wertvorstellungen des Friedensnobelpreisträgers und ihre Bedeutung bis heute.

Durch die Erinnerung an Willy Brandt und die Bewahrung seines politischen Erbes leistet die Stiftung einen grundlegenden Beitrag zur Festigung der demokratisch-rechtsstaatlichen Traditionen.

Museumsnacht im Willy-Brandt-Haus Lübeck Copyright: Olaf Malzahn
Willy-Brandt-Haus Lübeck
Foto: Olaf Malzahn

Ausstellungen und Bildung

Eine Kernaufgabe der Stiftung ist historisch-politische Bildung. Diesen Auftrag erfüllen wir insbesondere mit den ständigen Ausstellungen an unseren beiden Standorten und den Wanderausstellungen. Zum Angebot gehören Ausstellungs- und Themenführungen, Vorträge, Lesungen, Diskussionsrunden, Seminare, Schulprojekte und Aktionen für Kinder.

Willy Brandt Online-Biografie

Seit 2017 betreibt die Stiftung unter www.willy-brandt-biografie.de das umfassendste digitale Informationsportal über das bewegte und faszinierende politische Leben Willy Brandts. Die multimediale Online-Biografie in den Sprachen Deutsch, Englisch und Norwegisch ist eine wissenschaftlich fundierte Quelle mit zahlreichen Fotos, Videos, Audios und digitalisierten Dokumenten. Sie kann jederzeit und überall frei abgerufen werden und ist fester Bestandteil der Ausstellungen.

Forschung und Publikationen

Die Stiftung hat den gesetzlichen Auftrag, an der wissenschaftlichen Auswertung des Willy-Brandt-Archivs im Archiv der sozialen Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung in Bonn mitzuwirken. Sie gibt ausgewählte Dokumente und Schriften des Politikers heraus und treibt die Forschung über Willy Brandt und die Geschichte des 20. Jahrhunderts voran. Dabei kooperieren wir mit Wissenschaftler*innen und Forschungseinrichtungen im In- und Ausland und führen u. a. Workshops und internationale Konferenzen durch.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei der Willy-Brandt-Rede 2018
Foto: Thomas Vallbracht

Historisch-politische Veranstaltungen

Die Stiftung bietet ein breit gefächertes Veranstaltungsprogramm. Dabei ragen die jährlichen Reihen „Willy Brandt Lecture“ und „Willy-Brandt-Gespräch“ in Berlin sowie die „Willy-Brandt-Rede“ in Lübeck heraus. Wir laden prominente und einflussreiche Persönlichkeiten aus Politik, Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft für Vorträge und Diskussionen ein. In den vergangenen Jahren sprachen unter anderen Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der Internetpionier Jaron Lanier, der Autor Robert Menasse, die Hohe Vertreterin der EU für Außen- und Sicherheitspolitik, Federica Mogherini, und der Historiker Fritz Stern.

Teilen und drucken