Aleksandra Dulkiewicz © Gdansk Press Office

Willy-Brandt-Rede Lübeck mit Aleksandra Dulkiewicz

Haus Lübeck Pressemitteilung Redakteur

Aleksandra Dulkiewicz, Stadtpräsidentin von Danzig, hält die Willy-Brandt-Rede Lübeck 2019. Achtzig Jahre nach dem deutschen Überfall auf Polen spricht sie über das Verhältnis der beiden Länder – und damit über ein Lebensthema Willy Brandts, das er in seiner ersten Regierungserklärung in einem Satz zusammenfasste, der bis heute nichts von seiner Gültigkeit verloren hat: „Wir wollen ein Volk von guten Nachbarn sein und werden – im Innern und nach außen.“

Aleksandra Dulkiewicz, geboren 1979, wurde am 4. März 2019 als Stadtpräsidentin der polnischen Hafenstadt Danzig bestätigt. Als Stellvertreterin von Pawel Adamowicz hatte sie das Amt seit dessen Ermordung im Januar des Jahres kommissarisch ausgeübt. Dulkiewicz steht wie ihr Vorgänger für das tolerante und weltoffene Polen, während nationalkonservative Kräfte in den letzten Jahren an Einfluss gewonnen haben, und das Land in einen Kulturkampf um demokratische und liberale Werte verstricken.

Wir bitten um Akkreditierung bis zum 13. Dezember. Wir bitten Sie, dafür eine Email an (mit Name, Vorname und Medium) zu schicken oder das Akkreditierungsformular zu verwenden.

Willy-Brandt-Rede Lübeck 2019
Rednerin: Aleksandra Dulkiewicz, Stadtpräsidentin von Danzig
Datum: 16. Dezember 2019, 19.00 Uhr
Ort: Kolosseum, Kronsforder Allee 25, 23560 Lübeck
Veranstalter: Willy-Brandt-Haus Lübeck / Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung
Presseeinlass: ab 18:15 Uhr

Grußworte:
Wolfgang Thierse, Kuratoriumsvorsitzender der Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung
Jan Lindenau, Bürgermeister der Hansestadt Lübeck
Musik: Big-Band des Johanneums zu Lübeck unter der Leitung von Hartmut Jung

 

Die Willy-Brandt-Rede Lübeck

Zum zehnten Mal lädt das Willy-Brandt-Haus gemeinsam mit der Hansestadt Lübeck eine herausragende Persönlichkeit ein, die – an das Erbe Willy Brandts anknüpfend – die drängendsten politischen und gesellschaftlichen Probleme unserer Zeit analysiert und mögliche Lösungsstrategien aufzeigt. Die Willy-Brandt-Rede Lübeck haben folgende Persönlichkeiten gehalten: Erhard Eppler (2009); Klaus Töpfer (2010); Joachim Gauck (2011); Peer Steinbrück (2012); Heinz Fischer (2013); Thorbjörn Jagland (2014); Martin Schulz (2015); Norbert Lammert (2016) und Frank-Walter Steinmeier (2018).

Teilen und drucken

Neuigkeiten aus dem Haus Lübeck