Angebote außer Haus

Die politische Biografie Willy Brandts erschließt sich besonders intensiv an den authentischen Orten in Lübeck – zum Beispiel an seinem Geburtshaus oder dem Johanneum, wo er seine Schulzeit verbrachte. Unsere Themengänge führen auch zu Stationen der Arbeiterbewegung und des Widerstandes gegen den Nationalsozialismus.

Auf den Spuren Willy Brandts. Ein Spaziergang durch Lübeck

Hinter der Rokokofassade des Willy-Brandt-Hauses hat er nie gelebt: Willy Brandt wurde im Lübecker Arbeiterviertel St. Lorenz geboren. Daher starten wir diesen Spaziergang an seinem Geburtshaus in der Meierstraße 16.

Wir erkunden Stationen, die für den jungen Herbert Frahm – so hieß Willy Brandt damals noch – wichtig waren: das bürgerliche Gymnasium Johanneum, das Gewerkschaftshaus in der Dr.-Julius-Leber-Straße und die Steinbank an der Trave. Der Spaziergang beginnt am Geburtshaus in der Meierstraße 16 und endet am Willy-Brandt-Haus in der Königstraße 21.

Dauer 120 min
Preis für Gruppen: 10 Euro pro Person (buchbar für Gruppen ab 10 Personen unter Anmeldung für Gruppen)
Preis für Schulklassen: 5 Euro pro Schüler*in, Lehrkräfte gehen kostenfrei mit (buchbar unter Anmeldung für Schulklassen)

Als das rote Lübeck braun wurde

Flugblätter gegen Hitler, Parolen auf das Dach einer Spedition in der Nähe des Holstentores und Widerstand in Predigten – auf diesem Themengang suchen wir neun Orte auf, die mit neun Biografien verbunden sind.

Wir treffen uns am Holstentor und gehen über die Depenau bis zum Zeughaus am Dom. Dabei lernen wir Frauen und Männer aus der Arbeiterbewegung kennen, die sich dem aufkommenden Nationalsozialismus in Lübeck widersetzten.

Welche Form des Widerstandes war möglich? Welche Folgen hatte die Opposition gegen Hitler für das eigene Leben? Wo liegen die Gründe für den Zusammenbruch des Widerstandes nach 1935? Der Themengang beginnt am Holstentor (Stele „Zur Befreiung Lübecks am 8. Mai 1945“) und endet am Zeughaus am Lübecker Dom.

Dauer 120 min, ab dem 10. Jahrgang
Preis für Schulklassen: 5 Euro pro Schüler*in, Lehrkräfte gehen kostenfrei mit (buchbar unter Anmeldung für Schulklassen)

Teilen und drucken