Foto: Olaf Pokorny

Demokratiegeschichte in Bildung und Vermittlung

Haus Lübeck

Am 8. und 9. September 2022 trifft sich die Arbeitsgemeinschaft „Orte der Demokratiegeschichte“ zu ihrer öffentlichen Jahrestagung im Willy-Brandt-Haus Lübeck. Wie kann die deutsche Demokratie- und Freiheitsgeschichte vermittelt werden, dass sie zu demokratischer Teilhabe und Zivilcourage anregt? Diese Frage steht im Mittelpunkt des diesjährigen Treffens.

Der Arbeitsgemeinschaft „Orte der Demokratiegeschichte“ gehören bundesweit mehr als 90 Institutionen und Initiativen an, die sich mit dem Hambacher Manifest das Ziel gesetzt haben, Demokratie, Grund- und Menschenrechte in unserer Gesellschaft zu stärken.

Das Programm wird Anfang Juli bekannt gegeben.

Der Eintritt ist frei. Anmeldung erforderlich unter

Hendrik Große-Homann

Veranstaltungsmanagement

Teilen und drucken

Neuigkeiten im Haus Lübeck