Vernissage Meistermann-Ausstellung
Foto: Heinz-Werner Lamberz

Sonderausstellung „Kunst unter Vorzeichen der Politik: Die Willy Brandt-Porträts von Georg Meistermann“

Forum Unkel

Die neue Sonderausstellung präsentiert erstmals in Unkel beide von Georg Meistermann geschaffenen Willy Brandt-Kanzlerporträts. Die erste Fassung befindet sich heute in der Friedrich-Ebert-Stiftung in Bonn, die zweite zeigt das Willy-Brandt-Forum Unkel in seiner Dauerausstellung. Gemeinsam wurden beide Bilder nur einmal gezeigt, in der großen Solinger Retrospektive anlässlich Meistermanns 100. Geburtstag – und jetzt erneut in der Sonderausstellung „Kunst unter dem Vorzeichen der Politik“.

Die Vernissage am 30. Oktober fand mit vielen Freundinnen und Freunden des Hauses statt. Nach der Begrüßung durch Wolfgang Reeder beleuchteten der Kunstbeauftragte der Friedrich-Ebert-Stiftung, Rene Pfister, die Sammlungsgeschichte der Gemälde und Helga Gerresheim die Bezüge zum Künstler. Anschließend führte Katrin Arrieta, die Leiterin des Kunstmuseums Ahrenshoop, mit einem faszinierenden Vortrag in die Ausstellung der einst gescholtenen Porträts ein, aus denen unterschiedliche biographische Situationen Willy Brandts während und nach seiner Kanzlerschaft sprechen. Sie ging dabei auch auf den Umgang der künstlerischen Herausforderung – sowohl beim Maler aus auch bei dem Porträtierten – ein und analysierte der Bildnisse und ihre Bedeutung als Kunstwerke im 20. Jahrhundert.

Die Willy Brandt-Porträts von Georg Meistermann sind als Ensemble bis zum 23. Januar 2023 im Willy-Brandt-Forum zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Teilen und drucken

Neuigkeiten im Forum Unkel