Urban Sketching - "Willy Brandt Places"

Haus Lübeck

Lübeck hat Willy Brandt geprägt. Und die Orte seiner Kindheit und Jugend gibt es heute noch: das Geburtshaus, in dem Brandt als Herbert Frahm unehelich auf die Welt kam, das Gymnasium Johanneum, auf dem er sein Abitur bestand, die Steinbank, die ein Symbol für sein politisches Engagement wurde und den Hafen, der für den jungen Mann die Zäsur für einen neuen Lebensabschnitt bedeutete.

Der 10. Jahrgang der Willy-Brandt-Schule Schlutup hat diese “Willy Brandt Places” während einer Projektwoche im Oktober 2021 aufgesucht. Dort haben die Schülerinnen und Schüler nicht nur deren Bedeutung für die Entwicklung des Staatsmannes kennengelernt. Sie haben sich die Orte kreativ und mit professioneller Unterstützung erarbeitet.

In ihren Urban Sketches entwickeln sie einen ganz eigenen Blick auf die Plätze und städtischen Räume, die den jungen Willy Brandt prägten. Erweitert mit Zitaten des Friedensnobelpreisträgers präsentieren die Schülerinnen und Schüler in unserer Ausstellung einen Querschnitt durch ihre Zeichnungen.

Wir zeigen die Arbeiten vom 19. März bis zum 18. April 2022.

Teilen und drucken

Neuigkeiten im Haus Lübeck