Willy-Brandt-Preis für Zeitgeschichte 2017

Die Stiftung Video

Scott Krause wurde für seine Arbeit „Outpost of Freedom“ ausgezeichnet. Zuvor sprachen Jürgen Lillteicher, Direktor des AlliiertenMuseums Berlin, und Rüdiger Lentz, Executive Direktor des Aspen Instituts Deutschland. Die Laudatio hielt der Historiker Jürgen Kocka. Im Aschluß fand eine Podiumsdiskussion mit dem Preisträger und Jürgen Kocka statt, moderiert von Wolfgang Schmidt.

Teilen und drucken

Weitere Video-Einträge

Neuigkeiten aus dem Forum Berlin