Wolfgang Schäuble eröffnet Willy Brandt Wanderausstellung

Die Stiftung Pressemitteilung Redakteur

Am 21. Oktober 1969 wurde Willy Brandt in Bonn zum ersten sozialdemokratischen Bundeskanzler gewählt. Aus diesem Anlass eröffnete heute Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble die neue Wanderausstellung „Willy Brandt – Freiheitskämpfer, Friedenskanzler, Brückenbauer“ im Paul-Löbe Haus des Deutschen Bundestags. Auch der Vorsitzende des Kuratoriums der Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung, Wolfgang Thierse, sprach ein Grußwort.

Zum 50. Jahrestag der Kanzlerwahl präsentiert die Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung das Leben und politische Wirken des herausragenden Staatsmannes in einer neuen Wanderausstellung. Frieden, Demokratie, Umwelt, Europa – die Wanderausstellung zeigt neben der Biografie und deren zeitgeschichtliche Einordnung Willy Brandts Lebensthemen. Mit einer Vielzahl an Fotos, historischen Objekten, interaktiven Elementen sowie Film- und Tonaufnahmen richtet sich die Ausstellung an eine breite und interessierte Öffentlichkeit.

Die Wanderausstellung ist noch bis zum 8. November nach vorheriger Anmeldung im Paul-Löbe-Haus zu besichtigen. Der Eintritt ist frei. Führungen finden am 24. Oktober, 30. Oktober und 6. November statt.

Danach beginnt die Tour durch Deutschland. Die ersten Stationen sind:

  • Köln: 27.11. – 18.12.2019, Willy-Brandt-Gesamtschule Köln
  • Bonn: 28.1. – 14.2.2020, Schürmann-Bau, Deutsche Welle
  • Erfurt: 8.3. – 13.4.2020, Stadtmuseum “Haus zum Stockfisch”
  • Kassel: 13.5. – 18.6.2020, Kassler Sparkasse
  • Heidelberg: 24.9. – 17.1.2021, Reichspräsident-Friedrich-Ebert Gedenkstätte
Malte Mau

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

Teilen und drucken

Neuigkeiten der Willy Brandt Stiftung