#DieUNundWIR

Haus Lübeck Ausstellungseröffnung Vergangene
Veranstaltungstermin

04. Februar 2021

Veranstaltungsort

online

Die Vereinten Nationen sind vom 4. Februar bis 31. März 2021 zu Gast im Willy-Brandt-Haus! Seit 75 Jahren setzt sich die internationale Organisation weltweit für die Sicherung des Friedens, die Einhaltung der Menschenrechte und die globale Zusammenarbeit ein.

1973 wird die Bundesrepublik von den Vereinten Nationen als 134. Mitgliedstaat aufgenommen. Bundeskanzler Willy Brandt bekennt sich im September 1973 als erster bundesdeutscher Regierungschef in einer vielbeachteten Rede vor der UN-Generalversammlung in New York zu den Friedenszielen der UN-Charta.

Auch Lübeck hat viele Bezugspunkte zu den Vereinten Nationen: Die Altstadt ist seit 1987 im Weltkulturerbeprogramm der UNESCO eingeschrieben, 2017 entwickelt die Lübecker Architekturstudentin Sarah Friede in ihrer Masterarbeit einen Klinikaufbau in Modulbauweise für syrische Krisengebiete und überzeugt damit die WHO, die junge UN-Diplomatin Elise Zerrath stammt aus Lübeck und im Oktober 2020 leitet Bürgermeister Jan Lindenau mit Beschluss der Bürgerschaft die Umsetzung der UN-Agenda 2030 mit ihren 17 Zielen zur nachhaltigen Entwicklung in die Wege.

Die von der DGVN e.V. kuratierte Ausstellung zu den Vereinten Nationen führt in die Entwicklung der supranationalen Organisation ein und vertieft mit interaktiven sowie multimedialen Elementen die UN-Themen Friedenssicherung („Wie gelingt es den UN, den Frieden zu sichern?“), Menschenrechte („Was tun die UN zur Wahrung der Menschenrechte?“) und Umwelt („Wie treten die UN dem Klimawandel entgegen?“).

Das digitale Begleitprogramm richtet sich insbesondere an Schulen, Lehrkräfte und politisch interessierte junge Menschen:

Programm zur Ausstellung

Freitag, 5. Februar 2021
DIGITALE VERNISSAGE
17 Ziele für nachhaltige Entwicklung bis 2030 – (UN)möglich?! Expert*innengespräch mit Elise Zerrath von der Sustainable Development and Gender Unit bei der Wirtschaftskommission für Europa der Vereinten Nationen (UNECE) mit Sitz in Genf und MUNOL-Schüler*innen der Thomas-Mann-Schule Lübeck

Das Gespräch ist abrufbar auf dem Youtube-Kanal der Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung

Montag, 15. Februar 2021
KICK-OFF: FOTOWETTBEWERB FÜR LÜBECKER SCHÜLER*INNEN
#Lübeck2030. Zukunft. Nachhaltig. Machen.

In Lübeck gibt es bereits viele Impulse zur Umsetzung der Agenda 2030 der Vereinten Nationen: Wo findest du eingängige Motive für Nachhaltigkeit? Welche Wünsche und Visionen hast du für Lübeck? Setze sie fotografisch um! Wir prämieren die schönsten Fotos mit nachhaltig produzierten Rucksäcken des Start-ups GOT BAG. Schirmherr des Wettbewerbs ist Bürgermeister Jan Lindenau, der einen Sonderpreis stiftet.
Einsendeschluss: 15. Mai 2021

DIGITALE WORKSHOPS FÜR SCHULKLASSEN AB STUFE 10
„Menschenrechte: Anspruch und Wirksamkeit der UN-Charta am Beispiel der Pressefreiheit” in Kooperation mit DMUN e.V.
„Nachhaltigkeit: Die 17 Ziele der Vereinten Nationen zur nachhaltigen Entwicklung (SDG)” in Kooperation mit DMUN e.V.

Termine nach Absprache. Die Workshops werden 2-stündig als Einführung, 4-stündig als Planspiel und 6-stündig als Projekttag angeboten.
Anmeldung unter:

Donnerstag, 25. März 2021, 19 Uhr
DIGITALE FINISSAGE
Die Schriftstellerin Nora Bossong liest aus ihrem Roman „Schutzzone“ und diskutiert mit Daniel Maier, Senior Mission Planning Officer bei MONUSCO in der Demokratischen Republik Kongo, über literarische Erkundungen und reale Erfahrungen bei der UN-Friedensmissionen in Krisengebieten.

Moderation: Bettina Greiner, Leiterin Willy-Brandt-Haus Lübeck
Anmeldung unter:

 

 

 

.
Frauke Kleine Wächter

Bildung & Vermittlung

Teilen und drucken

Weitere Veranstaltungen im Haus Lübeck

Neuigkeiten aus dem Haus Lübeck