Willy-Brandt-Rede Lübeck 2021

Haus Lübeck Vortrag Vergangene
Veranstaltungstermin

03. Dezember 2021,
Beginn 19:00 Uhr

Veranstaltungsort

YouTube-Kanal der Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung

Berit Reiss-Andersen ist die Vorsitzende des Friedensnobelpreiskomitees in Oslo. Fünfzig Jahre nach der Verleihung des Preises an Willy Brandt wirft sie einen Blick zurück auf die damalige Entscheidung des norwegischen Komitees, den deutschen Bundeskanzler mit dem Nobelpreis auszuzeichnen. Sie erläutert seinen „hervorragenden Einsatz“, wie es in der Osloer Begründung hieß, „um Voraussetzungen für den Frieden in Europa zu schaffen“. Im Rückblick wissen wir, dass Brandts Neue Ostpolitik tatsächlich zu einer Entspannung und langfristig zu der Überwindung der verhärteten Fronten des Kalten Kriegs führte. Berit Reiss-Andersen fragt deshalb auch nach den „lessons learned“ aus Brandts friedenspolitischem Engagement für heutige Krisen und Konflikte.

Vortrag in englischer Sprache (mit deutschen und englischen Untertiteln)

Die Rechtsanwältin Berit Reiss-Andersen ist seit 2012 Mitglied des Norwegischen Nobelkomitees, 2017 wurde sie zur Vorsitzenden gewählt. Dem Vorstand der Nobelstiftung gehört sie seit 2014 an. Die Politikerin der Arbeiderpartiet war u. a. als Staatssekretärin im Justizministerium tätig und Präsidentin der norwegischen Anwaltskammer.

Die Willy-Brandt-Rede Lübeck 2021 von Berit Reiss-Andersen wird auf dem YouTube-Kanal der Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung übertragen.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Hansestadt Lübeck

.
Teilen und drucken

Weitere Veranstaltungen im Haus Lübeck

Neuigkeiten aus dem Haus Lübeck