Photo: DHI Moskau

DHI Moskau verlängert internationale Wanderausstellung

Touring Exhibitions

Das Deutsche Historische Institut Moskau verlängert die internationale Wanderausstellung „Willy Brandt 1913-1992. A Life for Freedom, Peace and Reconciliation between Nations“. Sie ist nun noch bis zum 30. Juni 2021 dort zu sehen.

Die internationale Wanderausstellung wurde in Moskau anlässlich des 50. Jahrestags der Unterzeichnung des Moskauer Vertrags im September erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Sie stellt Meilensteine aus dem Leben des Politikers und Menschen Willy Brandt vor. Auf zehn Stehlen zu historischen Orten und Ereignissen wird sein politisches Denken und Handeln veranschaulicht. Eine weitere Stele ist jeweils den Beziehungen zum Gastland zu Zeiten Willy Brandts gewidmet.

Die Ausstellung führt einmal um den Globus und durch die Weltgeschichte: an Orte wie Oslo als Stadt der Emigrant*innen während der NS-Zeit, Berlin als geteilte Stadt und Moskau als Ort diplomatischer Verhandlungen im Kalten Krieg.

Besucher*innen können die Ausstellung voraussichtlich wieder ab Mitte Januar 2021 nach Anmeldung beim DHI Moskau montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr besichtigen. Der Eintritt ist frei.

Share and Print

News of the Touring Exhibition