Photo: Dominik Dittberner

Forum Willy Brandt Berlin öffnet zu Pfingsten

Forum Berlin

Das Forum Willy Brandt Berlin öffnet zu Pfingsten wieder seine Türen. Ab dem 29. Mai können Besucherinnen und Besucher in der Sonderausstellung „Geteilte Stadt. 1945-1990“ die dramatische Geschichte der deutschen Teilung wieder im Kleinformat erleben. Sieben Dioramen zeigen am Beispiel einer fiktiven Berliner Straßenkreuzung den wechselvollen Alltag der Menschen in Ost und West. Die Öffnungszeiten der Ausstellung sind Freitag bis Sonntag von 12 Uhr bis 17 Uhr. Am Pfingstwochenende ist zudem am Pfingstmontag geöffnet. Der Eintritt ist frei.

„Wir freuen uns sehr, das Forum Berlin nun wieder öffnen zu können. Wir laden alle Berlinerinnen und Berliner dazu ein, die Teilungsgeschichte unserer Stadt neu zu entdecken. Für die ersten 100 Gäste haben wir auch ein kleines Willkommensgeschenk,“ freut sich Wolfram Hoppenstedt, Geschäftsführer der Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung.

Um den Schutz der Gesundheit zu gewährleisten, ist ein Besuch im Forum Willy Brandt Berlin nur mit Mundschutz möglich, und gleichzeitig dürfen sich nur sieben Besucher in der Ausstellung aufhalten. Selbstverständlich gilt das übliche zwischenmenschliche Abstandsgebot. Alle Maßnahmen entsprechen den offiziellen Vorgaben des Landes Berlin und den Hygieneempfehlungen des Robert Koch Instituts. Die Führungs- und Bildungsangebote müssen weiterhin ausgesetzt bleiben.

Die Sonderausstellung im Forum Willy Brandt Berlin ist eine Kooperation mit dem Miniatur Wunderland Hamburg und der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg.

Share and Print

News of the Forum Berlin