Foto: Jennifer Hermann

Meine Identität – Die Vielfalt von Namen, Lebensorten und -aufgaben

Haus Lübeck Workshop
Veranstaltungstermin

08. Juni 2022,
Beginn 17:30 Uhr

Veranstaltungsort

Willy-Brandt-Haus Lübeck
Königstraße 21
23552 Lübeck

Als 19-Jähriger musste Herbert Frahm seine Geburtsstadt Lübeck verlassen. Er schützte sich und seine Familie vor den Nationalsozialisten, indem er den Decknamen „Willy Brandt“ annahm. Nach 12 Jahren Exil in Skandinavien kehrte er nach Deutschland zurück und machte eine beispiellose politische Karriere in Berlin und Bonn, musste sich aber auch gegen Anfeindungen und Diffamierungen zur Wehr setzen.

In diesem Workshop für kulturinteressierte Lübeckerinnen und Lübecker mit Migrationserfahrung werfen wir anhand der Biografie Willy Brandts einen Blick auf unsere eigene vielfältige Identität. Im Mittelpunkt des moderierten Austauschs stehen Fragen nach unserer Rolle, die wir an den verschiedenen Lebensorten einnehmen, nach den Veränderungen, denen unsere Persönlichkeit ausgesetzt wird und nach den Möglichkeiten, sich und seinen Werten treu bleiben zu können.

Der Workshop ist eine Veranstaltung vom Forum für Migrantinnen und Migranten in der Hansestadt Lübeck und wird in Kooperation mit dem Willy-Brandt-Haus und Sprungtuch e.V./ FLOW 4.0 durchgeführt. Das Projekt wird im Rahmen der Maßnahmen für Teilhabe und Zusammenhalt vom Ministerium für Inneres, ländlichen Raum, Integration und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein gefördert.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Informationen bei Frauke Kleine Wächter. Anmeldungen bis zum 26. April 2022 bei Tina Kobold:

.
Frauke Kleine Wächter

Bildung & Vermittlung

Teilen und drucken

Weitere Veranstaltungen im Haus Lübeck

Neuigkeiten im Haus Lübeck